Die Kunstmalerin
Bettina Heinen-Ayech

St. Benedikt
      Home    |    Aktuelles    |      Kontakt     |    Impressum  
Vita Bettina Heinen-Ayech
Kindheit
Ausbildung
Algerien

Bildergalerie
Portrait I
Portrait II
Stadtbilder
Stillleben I
Stillleben II
Monumente
Landschaftsbilder I
Landschaftsbilder II

Die Kunstmalerin
Leben und Kunst
Einzelausstellungen
Gruppenausstellungen

Publikationen
Publikationen
Filme
Herausgeberin


Jugend und Ausbildung

1954-1957 Besuch der Kölner Werkschulen in der Klasse für monumentale Wandmalerei bei Professor Otto Gerster. (Drei Vorklassen wurden erlassen).

1955 Erste Ausstellung von 20 Aquarellen und Zeichnungen im Kursaal von Bad Homburg. Begegnung mit Hanna Becker vom Rath (Frankfurter Kunstkabinett) und Karl Schmidt-Rottluf.

1957 Kunstakademie München, Studium der monumentalen Wandmalerei bei Herrn Professor Hermann Kaspar. Reisen ins Tessin. Darstellung von subtropischer Flora und Landschaften.

1958 Königliche Kunstakademie Kopenhagen, freie Malerei bei Professor Paul Soerensen. Begegnung mit der norwegischen Kunst. Erste von fortan zahlreichen Norwegenreisen mit Erwin Bowien an den Mjössa-See und auf die Insel Alsten in Nordnorwegen. Später Erwerb einer Hütte am Fuße des Sieben-Schwestern-Gebirges. Freundschaft mit den Familien: Ottar Lillengen, Per und Arna Milde, Peter Liland, Anton Sand, Aslac Flatin und dem Dichter Dagfinn Zwilgmeyer. Wichtigste Bilder: Sonne über dem Sieben-Schwestern-Gebirge und großformatige Kohlezeichnungen von Fischen: Jeder frisst jeden.

1959 und 1962 Stipendien des Kultusministeriums Nordrhein-Westfalen.

1959 und 1960 Wichtige Malaufenthalte auf Sylt, im Tessin, in Norwegen und Paris. Begegnung in Paris mit Abdelhamid Ayech. Berührung mit dem Maghrebinischen Emigrantenmilieu. Stadtansichten. Wichtigste Arbeiten: Abdelhamid im Jardin du Luxemburg, Selbstbildnis mit Chimären von Notre Dame.

1961 Geburt von Tochter Diana Cornelia.

1962 Große Ägyptenreise anlässlich einer Ausstellungeinladung durch das Deutsche Kulturinstitut Kairo.

Informationen
Erwin Bowien
ist der wichtigste Lehrer der Kunstmalerin. Über diesen Link erfahren Sie mehr über den Maler.
...weiter zur Webseite

Der Freundeskreis E. Bowien e.V.
pflegt den künstlerischen Nachlass des Malers.
weiter...

Gästebuch
Über einen Eintrag in unserem
Gästebuch freuen wir uns.

Mailadressen

info@bettina-heinen-ayech.de


info@freundeskreis.erwin-bowien.de

  Design: Barbara Rahlf